Tischtennis-Punktspielbetrieb in Niedersachsen wird ab 1. März fortgesetzt

 

 

Es geht weiter: Das Präsidium des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen (TTVN) hat am 18. Februar 2022 die Aufhebung der aktuell vorliegenden Unterbrechung des Punktspielbetriebs zum 1. März beschlossen.

Vorausgegangen war bereits im Januar die Entscheidung in allen Gruppen im Zuständigkeitsbereich des TTVN eine sogenannte Einfachrunde (ohne Rückspiele) zu bestreiten. Ebenso wurde der Zeitraum für Punktspiele in den Erwachsenen- und Nachwuchsklassen bis einschließlich 23./24. April 2022 verlängert. An dem Termin für die Relegation 07./08. Mai 2022 hält das Präsidium fest.

„Für die Meisten von uns sind Punktspiele der unverzichtbare Kern unseres Sportes. Das gilt auch für mich. Darum hat mich die notwendige Unterbrechung des Spielbetriebes sehr getroffen. Nachdem sich nun eine positive Entwicklung der „Corona-Kennzahlen“ abzeichnet und die Politik einen mehrstufigen Lockerungsplan angekündet hat, haben wir beschlossen, die Unterbrechung zu beenden und eine Einfachrunde zu Ende zu spielen. Diejenigen Mannschaften, die ihre Punktspiele bereits komplett absolviert haben, sollten die Möglichkeit von Freundschaftsspielen nutzen“, berichtet TTVN-Präsident Heinz Böhne. Darüber hinaus stehen mit dem „Sommer-Team-Cup“ und den beiden Turnierserienformaten „TTVN-Race“ und „TTVN-Kids-Race“ weitere alternative Wettkampfangebote zur Verfügung.

Gerade das TTVN-Race, mit seiner gut planbaren Turnierdauer von drei Stunden, der garantierten Anzahl von sechs Spielen und der begrenzten Teilnehmendenzahl (9-16 Spieler:innen) erfreut sich einer großen Beliebtheit. Nachdem das TTVN-Präsidium den Individualspielbetrieb bereits am 1. Februar wieder freigegeben hatte, wurden innerhalb weniger Tage zahlreiche Turnieranträge gestellt. Derzeit finden sich für die kommenden Monate über 380 Veranstaltungen im Turnierkalender des TTVN. „Wir freuen uns sehr über die Nachfrage. Auch unsere neue Nachwuchsturnierserie, das TTVN-Kids-Race hat im Februar wieder Fahrt aufgenommen und bietet Vereinen eine gute Möglichkeit, die Kinder zurück an die Tische zu holen“, so Böhne.

Der aktuelle Beschluss des TTVN-Präsidiums mit allen Infos findet sich hier.