zur TTVN.de-Startseite
JOOLA
Banner FWD im Sport - Anerkannte Einsatzstelle
Logo myTischtennis.de
schler+micke Basis
ASS Logo
Joola Rangliste

19.04.18

„Kreisverband der Zukunft“ im Fokus der 7. Hauptausschusssitzung



Bild

Austausch in Kleingruppen zum Thema "Kreisverband der Zukunft". (Foto: René Rammenstein)

Am Sonnabend tagte der TTVN-Hauptausschuss in der Akademie des Sports Hannover. 

Im Fokus der 7. Sitzung stand für die Vorsitzenden der Bezirks-, Regions-, Kreis- und Stadtverbände, die Delegierten der Bezirksverbände, die Mitglieder des Präsidiums und Ressortleiter im TTVN das Thema „Kreisverband der Zukunft“. In Kleingruppenarbeit tauschten sich die Mitglieder zum aktuellen Zustand in den Gliederungen aus und formulierten Ziele und Wünsche, welche Maßnahmen und Aktionen man künftig noch umsetzen möchte. Zudem wurde festgehalten, welche Unterstützung und Ressourcen es hierfür bedarf.

Andreas Schmalz, Vizepräsident Finanzen stellte den Haushaltsabschluss 2017 und die Haushaltsplanung 2018/19 vor. Die Revisoren hatten zuvor eine ordnungsgemäße Buchführung festgestellt. Nach eingehender Darlegung und der Beantwortung von ergänzenden Fragen wurden der Abschluss und die Planung einstimmig verabschiedet.

Markus Söhngen, TTVN-Referent Lehrarbeit  informierte über die zu Jahresbeginn vorgenommene Umstellung auf eine bundeseinheitliche Vorstufenqualifikation für die Trainerausbildung. So heißt der im TTVN angebotene Basis-/Co-Trainer nun bundesweit  STARTTER-Lehrgang. Hierzu wurden auch einige Inhalte der Ausbildung überarbeitet. René Rammenstein (Sport und Kommunikation) stellte die neuen Schulungen zur kostenfreien Turniersoftware MKTT mit dem Schwerpunkt „TTVN-Races“ vor. Ab sofort können Gliederungen in Kooperation mit dem TTVN neben MKTT-Schulungen zu Ranglistenturnieren und Individualmeisterschaften auch diese neue Form für ihre Mitglieder anbieten. Dieter Benen, Vizepräsident Wettkampfsport berichtete über das Treffen mit Bezirksvertretern zur Verteilung der in den Bezirksverbänden anfallenden Aufgaben, wenn sich ein Bezirksverband auflösen möchte.

TTVN Präsident Heinz Böhne verkündete erfreut, dass sich Sigrun Klimach (Vorsitzende des Tischtennis-Regionsverbandes Heidekreis) für das vakante Amt des Vizepräsidenten Sportentwicklung zur Verfügung stellen würde. Die Hauptausschussmitglieder wählten sie daraufhin einstimmig als kommissarische Vertreterin. Die eigentliche Wahl des TTVN-Präsidiums findet erst während des 41. Ordentlichen Landesverbandstags am 16. Juni 2018 in Hannover statt.

Der Hauptausschuss hatte zudem über mehrere Anträge abzustimmen. Die Mitglieder segneten einstimmig eine neue Schiedsrichterordnung ab, die ab 1.7.2018 in Kraft treten wird. Zudem wurde ein weiterer Antrag der TTVN- Ressorts Schiedsrichter-Einsatz und SR-Aus- und Fortbildung genehmigt. Angelehnt an den Beschluss durch den DTTB-Bundestag im November, wird damit auch die Tagespauschale für Schiedsrichtereinsätze (Oberschiedsrichter, Schiedsrichter) ab Landesebene bei Meisterschaften, Ranglisten und Turnieren auf 30,00 Euro angehoben. Ebenfalls erhöht (auf 20,00 Euro) wird der Tagessatz für die Begleitung von Punktspielen ab Landesliga. Genehmigt wurde auch ein Antrag des Ressorts Seniorensport, der die Aufnahme von Ordnungsgeldern für unvollständiges Antreten, Nichtantreten oder Zurückziehen im Seniorenbereich in die Gebührenordnung vorsieht.

Ein ausführlicher Bericht vom 7. Hauptausschuss erscheint in der Maiausgabe des Tischtennismagazins für Niedersachsen (ttm). Alle genehmigten Anträge finden sich hier.