drucken

23.04.18

Cedric Meissner ist Deutscher Jugendmeister



Bild

Cedric Meissner holt sich den Titel. (Foto: Lennart Wehking)

Am Wochenende fanden die 71. Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin statt. In der Landeshauptstadt ermittelten die besten 48 Jungen und 48 Mädchen aus dem gesamten Bundesgebiet ihre Sieger. Überragender Spieler im TTVN-Dress war Cedric Meissner.  

Der Niedersachse vom Drittligisten TuS Celle (nächste Saison 2. BL) sicherte sich mit einem 4:2-Erfolg über den Hessen Meng Fan Bo (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell) den Titel. Mit Meissner (2) und Meng (1) hatten die beiden Topgesetzten das Finale erreicht. Bereits in der Gruppephase demonstrierte Meissner mit 3:0 Spielen und 9:0 Sätzen eindrucksvoll seine Spielstärke, die er im KO-Feld gegen Timotius Köchling (SV Union Velbert) und Sven Henning (FTV 1844 Freiburg) weiter abrufen konnte. Eng wurde es erst im Halbfinale gegen Tom Eise, gegen den er zunächst mit 0:2 in Rückstand geriet, das Spiel aber noch auf 4:3 drehen konnte.  „Mein Ziel war es bis in das Finale zu kommen. Umso schöner, dass es jetzt der Gesamtsieg geworden ist“, berichtet Meissner.

Weiteres Edelmetall gab es für das Nachwuchsass in der Doppelkonkurrenz. Mit seinem baden-württembergischen Partner Sven Hennig erzielte er Silber, nachdem das Finale gegen die favorisierten Spieler Meng Fan Bo und Jannik Xu (TTC Seligenstadt) knapp mit 2:3 verloren wurde. „Schade, hier wäre durchaus mehr drin gewesen. Ich bin aber sehr glücklich, dass ich bei meinen letzten Deutschen Jugendmeisterschaften noch mal so einen Abschluss hatte“, so Meissner.

Den Sprung auf das Siegerpodest mit Bronze schaffte auch das TTVN-Duo Dominik Jonack (Hannover 96) und Nils Schulze (SV Bolzum). Sie mussten sich im Halbfinale den späteren Siegern geschlagen geben.

Alle Ergebnisse sowie weitere Informationen zu den 71. Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin finden Sie hier.