drucken

26.04.18

Erfolgreiche Ausbildung – Neue Verbandsschiedsrichter im TTVN



Bild

Praxisnaher Unterricht: Es blieb viel Zeit für Fragen aus der alltäglichen Praxis. (Foto: Lutz Helmboldt)

Am 15. April stellten sich 18 Kandidaten dem Tageslehrgang zur theoretischen Verbandsschiedsrichterprüfung in Hannover.

Die Teilnehmer, die aus allen Regionen des Verbandsgebiets angereist waren, gingen motiviert ans Werk und wurden über mehrere Stunden durch Lutz Helmboldt (Ressortleiter Schiedsrichtereinsatz) und Bastian Heyduck (Ressortleiter Schiedsrichteraus- und -fortbildung) auf die Prüfung, die zentral vom DTTB gestellt wird, vorbereitet. Neben den Tischtennisregeln A und B wurde vor allem darauf Wert gelegt, den Kandidaten mit Videobeispielen und Praxisberichten das Arbeiten als geprüfter Schiedsrichter näher zu bringen. Ein fiktiver Einsatz in der Regionalliga als Oberschiedsrichter, an dem illustriert wurde, welche Aufgaben in dieser Rolle zu übernehmen sind, rundete den Lehrgang ab.

Trotz des straffen Programms blieb viel Zeit für Fragen aus der alltäglichen Praxis und so konnten die Kandidaten einigermaßen beruhigt in die Prüfung gehen. Von den angetretenen Teilnehmern konnten sich am Ende 16 über ein positives Ergebnis freuen. Besonders hervorzuheben ist das sehr gute Gesamtergebnis, da der weitaus überwiegende Teil der Kandidaten deutlich mehr als die Mindestpunktzahl erreichte. Besonders hervorgetan hat sich Kristin Engel vom SSV Neuhaus, die mit gerade einmal 17 Jahren als Lehrgangsbeste abschließen konnte. Sie beantwortete nur eine einzige Frage falsch. Wir gratulieren ihr, aber natürlich auch den anderen Kandidaten zum ersten großen Schritt in Richtung VSR-Lizenz und freuen uns schon auf die praktischen Prüfungen im September. (Text: Bastian Heyduck)