zur TTVN.de-Startseite
Joola Rangliste
ASS Logo
Banner FWD im Sport - Anerkannte Einsatzstelle
Logo myTischtennis.de
schler+micke Basis
JOOLA

04.09.18

Freiwilligendienstleistende auf dem Weg zur Trainer C-Lizenz Tischtennis



Bild

Geschafft: Die 19 Freiwilligendienstleistenden mit Lehrgangsleiterin Franziska Knopp (r.) nach Abschluss des Aufbauseminars in Hannover. (Foto: René Rammenstein)

24 junge engagierte Menschen sind Anfang August in ihren Freiwilligendienst im Tischtennissport gestartet. Diesen absolvieren sie für ein Jahr verteilt in ganz Niedersachsen, etwa in  Tischtennisvereinen, Schulen, direkt beim TTVN oder seinen Gliederungen (Regions-/Kreisverbände).

20 von ihnen nutzen den Freiwilligendienst um die Trainer C-Lizenz Tischtennis zu erwerben. Nach dem Einführungslehrgang während des TTVN-Sommercamps Anfang August folgte in der vergangenen Woche der zweite und gleichzeitig letzte Präsenzteil der Ausbildung in der Akademie des Sports Hannover. Seit 2014 findet die in Kooperation mit dem ASC Göttingen und der Sportjugend Niedersachsen angebotene Ausbildung im Blended-Learning Format statt, bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und Onlinelehre kombiniert werden. D.h. die klassische Präsenzphase in Sporthalle und Hörsaal wird vom Umfang von drei auf zwei Wochen gekürzt und um flexible Online-Lernphasen erweitert. Durch spezielle Lernwerkzeuge ist es in den Online-Phasen möglich, die angehenden Trainer in aktive, kreative und produktive Lernprozesse einzubinden.

Die Onlinephase hat mir auch außerhalb der beiden Präsenzwochen die Möglichkeit gegeben, mich weiterzuentwickeln. Vor allem habe ich mich durch das sehr individuelle Online-Feedback der Referenten deutlich verbessern können“, so Niklas Buthe, der in der Verbandsgeschäftsstelle einen Freiwilligendienst absolviert. Für Marius Max, Seminarsprecher und Freiwilligendienstleistender beim TuS Celle ermöglichte die Aufteilung des Lehrgangs in Präsenz- und Onlinephasen, „das während der Präsenzphase Gelernte noch einmal zu Hause zu festigen und es sogar auch im Verein bereits auszuprobieren. Die Möglichkeit, einige Themen online in Ruhe zu bearbeiten, unterstützt die Verinnerlichung der Inhalte. Das hat mir persönlich sehr weiter geholfen.“

Für Niklas, Marius und die weiteren FWDler läuft aktuell die letzte Onlinephase, bevor Ende September die abschließende Prüfung (ebenfalls im Online-Format) absolviert werden kann.


Home    Kontakt    Sitemap    Impressum    Datenschutz
     RSS            instagram