zur TTVN.de-Startseite
ASS Logo
Logo myTischtennis.de
Joola Rangliste
schler+micke Basis
JOOLA
Banner FWD im Sport - Anerkannte Einsatzstelle

09.01.19

DTTB-Regionalsichtung Nord – Meyer, Judge, Ahn und Schrader qualifizieren sich für 2. Stufe



Bild

Die niedersächsischen Teilnehmer der Regionalsichtung Nord (v.l.): Cedrik Schrader, Leona Büttner, Eunbin Ahn, Veronica Meyer, Henrik Schneider, Amy Judge, Marc Tiedau und Fee Banse. (Foto: D. Gömann)

Erfolgreicher Jahresauftakt für den TTVN-Nachwuchs:  Bei der ersten Stufe der DTTB-Talentsichtung vom 3.-6. Januar 2019 haben sich mit Veronica Meyer (TTC Haßbergen), Amy Judge (VfL Osnabrück), Eunbin Ahn (SCW Göttingen) und Cedrik Schrader (SV Emmerke) gleich vier niedersächsische Spieler/innen für die nächste Stufe qualifiziert.  

Die Regionalsichtung Nord – die erste DTTB Sichtungsstufe ist in vier Regionen unterteilt – fand am Bundesstützpunkt in Hannover statt: Vertraute Bedingungen und damit beste Voraussetzungen für die acht TTVN-Starter/innen Veronica Meyer, Amy Judge, Fee Banse (FC Bennigsen), Leona Büttner (TSV Venne), Eunbin Ahn, Cedrik Schrader, Henrik Schneider (SC Hemmingen-Westerfeld) und Marc Tiedau (SCW Göttingen). Neben Niedersachsen schickten auf Einladung des DTTB die Landesverbände Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Sachsen und Sachsen-Anhalt ihre besten Nachwuchsspieler/innen der Jahrgänge 2008 und jünger nach Hannover.

Insgesamt 20 Schülerinnen und 18 Schüler absolvierten vor den Augen des verantwortlichen DTTB-Vertreters Dirk Wagner ein viertägiges Tischtennis-und Athletiktraining mit integriertem Vergleichswettkampf.  Die Leistungen aus beiden Bereichen (Wettkampf und Training) flossen in ein Ranking ein, welches schließlich für die Nominierung zur zweiten Sichtungsstufe maßgebend war. Der Wettkampf wurde von den niedersächsischen Starter/innen, zur Freude der betreuenden TTVN-Coaches Christiane Praedel und Julien Jahn, regelrecht dominiert. Bei den Schülerinnen belegten Meyer, Judge und Banse die ersten drei Plätze (Büttner musste vorzeitig abreisen). Bei den Schülern waren Ahn (Platz 1), Schrader (Platz 3), Schneider (Platz 4) und der jüngste TTVN-Teilnehmer  Marc Tiedau (2009) mit Platz acht erfolgreich. Ergänzend durch den überzeugenden Eindruck im Training belegten Veronica Meyer und Eunbin Ahn auch im Gesamtranking den ersten Platz und sicherten sich damit ein Ticket für die nächste Sichtungsstufe. Ebenfalls nominiert sind Amy Judge, mit Platz 2 und Cedrik Schrader mit Platz 3 im Ranking. Fee Banse und Hendrik Schneider (beide Rang 4) dürfen sich noch Hoffnungen auf eine Nominierung machen.

„Wir sind mit dem Abschneiden unserer Athleten sehr zufrieden. Sie haben sich vor heimischer Kulisse hervorragend präsentiert“, berichtet Landestrainerin Praedel.


Home    Kontakt    Sitemap    Impressum    Datenschutz
     RSS            instagram