Zum Hauptinhalt springen

Beschluss TTVN-Präsidium: Quarantäne kein Grund mehr für Spielabsetzung

Das Präsidium als Entscheidungsgremium des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen (TTVN) gemäß WO A 1 hat im Umlaufverfahren am 29.03.2022 Folgendes für den Spielbetrieb im Zuständigkeitsbereich des TTVN beschlossen:

| TTVN

Eine Corona-Erkrankung oder angeordnete Quarantäne bei Spielerinnen und Spielern einer Mannschaft sind kein Grund für eine Spielabsetzung. Wenn gemeldete Spielerinnen und Spieler bei einem Punktspiel vorsichtshalber nicht mitwirken möchten, entsteht dadurch ebenfalls kein Anspruch auf Spielverlegung. Die betreffende Mannschaft muss dann in beiden dargestellten Fällen eine Ersatzgestellung vornehmen.

Einvernehmlich können Mannschaftskämpfe verlegt werden, wenn ein neuer Zeitpunkt bis zum letzten Punktspielwochenende (23./24.04.2022) gefunden wird. Nicht ausgetragene Mannschaftskämpfe werden kampflos gegen die betroffene Mannschaft bzw. gegen beide Mannschaften gewertet.

Die ursprüngliche Regelung (Quarantäne gleich Verlegungsgrund) ist angesichts der weiterhin hohen Corona-Fallzahlen nicht mehr praxistauglich und gefährdet den Abschluss der Einfachrunde, da viele Mannschaftskämpfe dann nicht mehr rechtzeitig ausgetragen werden können.

Der aktuelle Beschluss des TTVN-Präsidiums kann hier eingesehen werden.

Aktuelle Beiträge

| Verbandsinfos

Tiefe Trauer

Der TTVN trauert um seinen Geschäftsführer Heinz-W. Löwer, der völlig unerwartet verstorben ist. Wir sind fassungslos und finden derzeit noch keine Worte für diesen schweren…