Zum Hauptinhalt springen

Wettkampfsport  

Bezirksmeisterschaften der Jugend
Daniel Nagy (SSV Neuhaus) und Yannick Wilamowski (SSV Neuhaus) triumphieren
Gemeindeturnhalle Fuhsestraße 10 38268 Lengede/Woltwiesche

| TTVN

(von links nach rechts): 1.Daniel Nagy (SSV Neuhaus), 2. Felix Fuchs (DJK Krebeck), 3. Emil Weinkopf und Edwin Kehr (beide TTC Grün-Gelb Braunschweig) ©TTRV GF-WOB | Gabor Nagy

(vo) In Lengede/Woltwiesche gingen die Bezirksindividualmeisterschaften Braunschweig der Schüler und Jugend über die Bühne. Bei den Jungen 19 gewann überraschend der erst 13-jährige Daniel Nagy (SSV Neuhaus) als jüngster Teilnehmer dieser Altersklasse. In den Gruppenspielen zog Daniel mit 3:0 Siegen (9:0 Sätzen) in die KO-Phase ein. Mit einem knappen Fünfsatzsieg im Halbfinale gegen Edwin Kehr (TTC Grün-Gelb Braunschweig) erreichte Daniel das Finale. Gegen den an Nummer 1 gesetzten Abwehrspieler Felix Fuchs (DJK Krebeck) behielt Daniel beim 16:14 Erfolg im Entscheidungssatz die Nerven. Im Doppel setzte Daniel zusammen mit Terry Choi (ASC Göttingen) noch einen drauf und gewann auch das Endspiel gegen Emil Weinkopf/Luka Simkes (TTC Grün-Gelb Braunschweig). Bereits im Halbfinale schalteten  D. Nagy/T. Choi (SSV Neuhaus/ASC Göttingen) die an Nummer 1 gesetzten Edwin Kehr/Luca Wesch (TTC Grün-Gelb Braunschweig) mit 3:2 Sätzen aus. Für die Landesmeisterschaften U 19 haben sich damit Daniel Nagy (SSV Neuhaus) und Felix Fuchs (DJK Krebeck) qualifiziert. Noah Rendelmann (MTV Hattorf) bleib in den Gruppenspielen hängen.

Bei  den  Jungen 15 war Landesliga-Herrenspieler Yannick Wilamowski  (SSV Neuhaus) der herausragende Akteur. Im Turnierverlauf gab Yannick nicht einen Satz ab,  agierte auch beim 3:0 Satzsieg im Finale gegen Terry Choi (ASC Göttingen) souverän. Im Doppel wurde Yannick zusammen mit seinem Partner Aaron Lemke (TTC Grün-Gelb Braunschweig) erst im Finale  von Jannis Eickemeyer/Terry Choi (Bovender SV/ASC Göttingen) mit 8:11, 9:11 und 4:11 gestoppt. Pascal Brozska (MTV Hattorf) und Maxim Schitek (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) verabschiedeten sich zuvor in den Gruppenspielen.

Bei den Jungen 13 qualifizierte sich Maxim Schitek (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) mit 3:0 Siegen (9:2 Sätzen) für  die Hauptrunde. Nach einem 3:0 Satzsieg im Achterfinale gegen Anil Eini (ASC Göttingen) hatte Maxim in der nächsten Runde Lospech. Im Viertelfinale war für Maxim  gegen den neuen Bezirksmeister Lian Bayazit (Bovender SV) mit 0:3 Sätzen Endstation. Thomas Pahlmann (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) zog als Gruppenzweiter (2:1 Siege, 6:3 Sätze)  in die KO-Runde ein. Im Achtelfinale unterlag Thomas mit 0:3 Sätzen gegen den späteren Dritten Tim Lauerer (SCW Göttingen).

Bei den Jungen 11 konnte Mengzou Li (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) nicht in die KO-Runde einziehen.

Aktuelle Beiträge

| Mitgliedergewinnung

Sommer-Team-Cup geht in die vierte Runde

Nach großen Erfolgen in den vergangenen drei Jahren steht nun fest: Der Sommer-Team-Cup geht 2024 in seine vierte Austragung. Somit besteht auch in diesem Jahr wieder die…