Zum Hauptinhalt springen

DM-Vorverkauf: Jetzt Tickets für Nürnberg 2023 sichern

Nach der erfolgreichen EM in München diesen Sommer wird es für Bayerns Sabine Winter das nächste große Heimspiel.

| TTVN

Bei den 91. Nationalen Deutschen Meisterschaften in Nürnberg am 25. und 26. März wird die EM-Bronzemedaillengewinnerin erstmals beim nationalen Prestigeturnier als Titelverteidigerin im Einzel am Start sein. Die mit bislang 20 DM-Medaillen dekorierte Winter, die insgesamt sieben Mal Gold gewann, allein sechs Mal im Doppel, freut sich bereits auf ihren Start in den Kia Metropol Arena.

"Deutsche Meisterschaften sind immer ein schönes Turnier, das ich gerne spiele", erklärt die 30-jährige Nummer eins des bayerischen Bundesligisten TSV Schwabhausen. "Man trifft unter anderem auf bekannte Gesichter aus alten Zeiten, die Atmosphäre ist gut und es macht einfach Spaß zu spielen. Falls in Bayern das Publikum etwas mehr hinter mir stehen sollte, wäre das natürlich super, aber so oder so, wird es sicher wieder eine tolle Veranstaltung."

"Der Meister-Titel ist in Deutschland sehr schwer zu gewinnen"

Die 32 besten deutschen Herren und Damen sowie je 16 Doppel und gemischte Doppel gehen bei Deutschen Meisterschaften an den Start. Die Nachwuchsasse der Jugend-Euros und ambitionierte Amateure aus den oberen Ligen fordern Deutschlands "A-Nationalteammitglieder" um Winter und Herren-Titelverteidiger Dang Qiu heraus. Das sorgt für die eine oder andere Überraschung und vor allem jede Menge sehenswerten Sport.

Mit dem Sieg in diesem Jahr in Saarbrücken hatte sich Winter ihren lang gehegten Traum vom Einzel-Gold erfüllt. Genug vom nationalen Highlight hat sie noch lange nicht und beschreibt, warum sich die Zuschauer bereits jetzt ihre Tickets für 2023 sichern sollten. "Deutschland hat viele Topspieler und -spielerinnen in seinen Reihen, die alle motiviert sein werden, den Titel zu holen. Wir werden ganz sicher Spitzen-Tischtennis bieten. Da macht nicht nur das Spielen Spaß, sondern erst recht das Zuschauen!" Herren-Einzel-Titelverteidiger Dang Qiu bekräftigt: "Der Meister-Titel ist in Deutschland sehr schwer zu gewinnen. Da muss an beiden Tagen alles stimmen. Daher war ich sehr, sehr stolz auf meine Titel-Premiere in Saarbrücken."

Erstmals eine Abendsession buchbar

Apropos Premiere: Nürnberg wird Ende März zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte der Deutschen Meisterschaften Schauplatz der nationalen Titelkämpfe sein. Der Austragungsort Kia Metropol Arena ist eine der modernsten Sporthallen und Multifunktionsarenen Deutschlands und gleichzeitig die Heimat des Basketball-Zweitligisten Nürnberg Falcons BC. Die Finaltage der European Championships in München vergangenen August haben nachhaltig unterstrichen, dass der Tischtennissport in Bayern über eine treue und begeisterte Fan-Gemeinde verfügt, sind sich die Veranstalter sicher. Diese Basis wollen der Deutsche Tischtennis-Bund und seine Landesverbände, allen voran der Bayerische Tischtennis-Verband, auch im Frühjahr mobilisieren.

Die normalerweise 4.000 Zuschauer fassende Halle umfunktioniert zur Tischtennis-Arena wird während der DM knapp 2.700 Besuchern Platz bieten. Inklusive der käuflich zu erwerbenden VIP-Karten, der Dauerkarten sowie der Tickets der Kategorien 1 und 2 werden in Nürnberg vier verschiedene Sitzplatzkategorien angeboten. Eine Neuheit bei dieser DM: Am Samstag sind in den Kategorien 1 und 2 neben Tageskarten auch rabattierte Tickets nur für die Abendsession erhältlich.

Am Samstag kostet die Tageskarte der Kategorie 1 regulär 25 Euro (ermäßigt 20 Euro), das Ticket der Kategorie 2 ist für 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) zu haben. Die ab den Achtelfinals im Einzel (Beginn 15.45 Uhr) gültige Abendkarte der Kategorie 1 kann für 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) erworben werden. Der Nachmittagseintritt für die Kategorie 2 ist bereits für 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) zu bestellen. Am Sonntag ist das Ticket den gesamten Tag gültig und kann in der Kategorie 1 für 25 Euro (ermäßigt 20 Euro) und in der Kategorie 2 für 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) gebucht werden. Tischtennis-Fans, die das ganze Wochenende über in den Genuss des DM-Spektakels kommen wollen, fahren im Paket günstiger: Die Dauerkarte für das gesamte Wochenende wird in der Kategorie 1 für 45 Euro (ermäßigt 36 Euro) angeboten, die der Kategorie 2 ist für 36 Euro (ermäßigt 27 Euro) erhältlich. Vierte Kategorie-Option ist das VIP-Ticket. Hiervon gibt es lediglich ein geringes Kontingent. Die Karte kostest pro Tag 100 Euro.

Tickets über die offizielle DM-Seite bestellen

Alle Infos und Tickets gibt es auf der offiziellen Seite der Deutschen Meisterschaften www.tt-dm.de. Dort können sich Interessierte auch für den supporTTer-Newsletter registrieren und neben künftigen Sonder-Vorverkäufen für Events in Deutschland auch von Extra-Rabatten oder Verlosungsaktionen profitieren. 

Links

Aktuelle Beiträge

| Turnierserien

TTVN-Race-Premiere in Bad Bentheim

Die TTSG Bad Bentheim/Gildehaus bildet seit einigen Jahren den Zusammenschluss der Tischtennisabteilungen des SV Bad Bentheim und des TuS Gildehaus. Es gibt aktuell vier…