Zum Hauptinhalt springen

DOSB startet Umfrage zum Thema „Energie in Sport“ – Jetzt teilnehmen!

Die Energiekrise und ihre Folgen treffen alle Bereiche der Gesellschaft – auch den organisierten Sport.

| TTVN

Die Sportvereine, Olympiastützpunkte und Sportschulen sowie Bildungseinrichtungen des Sports sind mit massiven Preiserhöhungen konfrontiert – bei vereinseigenen Sportstätten direkt oder bei der Nutzung kommunaler Sportstätten unmittelbar über deutlich steigende Umlagen. Insbesondere nach den herausfordernden Pandemiejahren mit erheblichen Mitglieder- und damit auch Einnahmeverlusten sind diese Preissteigerungen existenzbedrohend für Vereine.

Der organisierte Sport kann und will auch seinen Beitrag zur Krisenbewältigung leisten. Der Deutsche Olympische Sportbund hat seine Mitglieder deshalb dazu aufgerufen, in den kommenden Monaten mindestens 20 Prozent Energie einzusparen, und dazu detaillierte Konzepte und Maßnahmenvorschläge vorgelegt. Im Gegenzug ist es aber auch erforderlich, dass die Politik die Belange des Sports bei allen notwendigen Entscheidungen berücksichtigt und Entlastungspakete und eine Energiekostenbremse für den gemeinwohlorientierten Sport zur Verfügung stellt. Um dies schlagkräftig zu erreichen, benötigen wir Ihre Unterstützung.

Um Forderungen gegenüber der Politik glaubwürdiger durchsetzen zu können, benötigen wir Zahlen, Daten und Fakten. Dieses Vorgehen hat sich im Verlauf der Corona-Pandemie im Hinblick auf das Durchsetzen von Corona-Hilfen für den Vereinssport grundsätzlich und insbesondere auf der Landesebene bewährt. Daher führt der DOSB gemeinsam mit allen Landessportbünden eine bundesweite Befragung durch, um auch jetzt im Kontext der Energiekrise konkrete Forderungen an den Bund und die Länder auf Faktenbasis an die Politik stellen zu können.

Nehmen Sie sich 15 Minuten Zeit, um an dieser für den organisierten Sport elementaren Befragung teilzunehmen. Die Befragung erfolgt selbstverständlich anonym. Ihre Daten und Ihre Einschätzung in Bezug auf die Auswirkungen der Energiekrise auf den organisierten Sport sind für uns handlungsleitend. Die Ergebnisse sind für Sportdeutschland von großer Bedeutung und helfen uns bei der politischen Lobbyarbeit.

Hier geht es zur Umfrage. Eine Teilnahme an der Befragung ist bis zum 12. Oktober 2022 möglich.

Weitere Informationen zur Energiekrise im Sport (u.a. Positionierungen, Empfehlungen zur Energiereduktion und sportstättenspezifische Stufenpläne) erhalten Sie auf der Homepage des DOSB.

Aktuelle Beiträge

| Verbandsinfos

Tiefe Trauer

Der TTVN trauert um seinen Geschäftsführer Heinz-W. Löwer, der völlig unerwartet verstorben ist. Wir sind fassungslos und finden derzeit noch keine Worte für diesen schweren…