Zum Hauptinhalt springen

Heimreise der U21-EM für Mia Griesel und Vincent Senkbeil

Am Wochende endete für Griesel und Senkbeil die Europameisterschaft der unter 21-Jährigen.

| TTVN

Leider hat es für Vincent Senkbeil nicht ganz gerreicht. Mit 1:2 Spielen landete er auf dem undankbaren 3. Platz und verpasste so den Sprung in die Zwischenrunde. ©ettu

Vor allem Mia Griesel darf mit einem guten Gefühl die Heimreise der EM antreten. Nachdem bereits in der ersten Runde die Mixed-Konkurrenz mit Vincent Senkbeil beendet war, lief es dafür in den restlichen Konkurrenzen umso besser. Zusammen mit Franziska Schreiner (Hessen), die sich die Silbermedaille im Einzelwettbewerb ergatterte), spielten sie sich bis ins Viertelfinale. Dort mussten sie sich leider gegen Anna Brzyska und Zuzanna Wielgos (Polen) mit 1:3 geschlagen geben. Im Einzelwettbewerb überstand sie zunächst alle beiden Gruppen als jeweils Erst- und Zweitplatzierte ud sicherte sich somit den Einstieg in das Achtelfinale. Dort unterlag sie mit 0:4 Prithika Pavade (Frankreich), was das Ende des Turniers bedeutete.

Vincent Senkbeil trat zusammen mit dem Topgesetzten Kay Stumper (Nordrhein-Westfalen) im Doppel an. Nach einem Freilos musten sie sich leider bereits im Achtelfinale gegen Maciej Kolodziejczyk (Österreich) und Vladislav Ursu (Moldawien) mit 1:3 geschlagen geben. In der Einzelkonkurrenz erreichte Senkbeil den 3. Platz in der Gruppe, weshalb er sich nicht für die nächste Gruppe qualifizieren konnte.

Alle Ergebnisse rund um die U21-EM sind hier noch einmal zu finden.

Aktuelle Beiträge

| Verbandsinfos

click-TT: Wartungsarbeiten am 27.09.

Wir machen darauf aufmerksam, dass Ihnen am morgigen Dienstag, den 27.09. zwischen 6:00 - 8:00 Uhr aufgrund von Wartungsarbeiten die click-TT Seiten und Teile der…