Zum Hauptinhalt springen

Wettkampfsport   Leistungssport  

Mia Griesel ist Deutsche Meisterin Jugend 18 im Doppel und Mixed

Nach dreijähriger Corona-Unterbrechung fanden am vergangenen Wochenende die Deutschen Meisterschaften der Jugend 18 statt.

| TTVN

Mia Griesel und Vincent Senkbeil sind Deutsche Meister Jugend 18 im Mixed!. ©Dieter Gömann

Erfolgreichste TTVN-Starterin war Mia Griesel (TSV Lunestedt), die in allen drei Konkurrenzen (Einzel, Doppel, und Mixed) einen Podestplatz erspielen konnte. Im Doppel gelang ihr an der Seite der bayerischen Spielerin Naomi Pranjkovic gegen ihre Nationalmannschaftskolleginnen Morsch und Neumann ein deutlicher 3:0 Finalsieg und der damit verbundene 1.Platz. Auch in der Mixed Konkurrenz kletterte Griesel an der Seite von Trainingskollege Vincent Senkbeil (TuS Celle) bei der Siegerehrung ganz oben aufs Podest, beide freuten sich riesig über den deutschen Meistertitel im Mixed. Leider hat es am Ende nicht ganz für den großen Clou, dem Triple, gereicht. In der Einzelkonkurrenz musste Griesel im Halbfinale Lea Lachenmayer (Bayern) nach einer 2:4 Niederlage zum Finaleinzug gratulieren. Dennoch schließt Griesel mit der Bronzemedaille im Einzel einen tollen persönlichen Turnierverlauf ab.

Doppelte Medaillenfreude hatte neben Mia Griesel auch Vincent Senkbeil, der zum einem gemeinsam mit Griesel den Gesamtsieg der Mixed Konkurrenz feiern konnte, aber auch im Doppel an der Seite von Sören Dreier mit Platz Drei vom Podest strahlen konnte. Das TTVN-Duo unterlag im Halbfinale den späteren Siegern Tom Fabian Schweiger und Matthias Danzer (ByTTV).

Ebenfalls erfolgreich im Doppel zeigten sich die Stefanska Schwestern Faustyna und Sofia, die sich bis Halbfinale vorspielten und dort den späteren Siegerinnen Griesel/ Pranjkovic zum knappen 2:3 Sieg gratulieren mussten. Dennoch waren beide mit Platz Drei und der Bronzemedaille sehr zufrieden.

Beste Einzelergebnisse erzielten neben Griesel Sofia Stefanska und Kevin Matthias, die beide bis ins Viertelfinale vordringen konnten.

"Es haben alle ein tolles Turnier gespielt und mit insgesamt fünf Podestplatzierungen fahren wir zufrieden nach Hause. Für einige unserer Spielerinnen und Spieler war es die erste Veranstaltung der Jugend 198, wir sind gespannt, wie sie sich in den kommenden Jahren weiterentwickeln und knüpfen nun im Training an die Wettkämpfe an." resümiert TTVN-Landestrainer Richard Hoffmann nach der Siegerehrung.

Alle Ergebnisse finden sich hier.

Aktuelle Beiträge

| Verbandsinfos

Tiefe Trauer

Der TTVN trauert um seinen Geschäftsführer Heinz-W. Löwer, der völlig unerwartet verstorben ist. Wir sind fassungslos und finden derzeit noch keine Worte für diesen schweren…