Zum Hauptinhalt springen

Verbandsinfos  

PingPongParkinson erstmals in Hannover / Mit Tischtennis gegen Parkinson

„Wir machen das! Da stehen wir voll hinter!“ Der TKH (Turn Klubb zu Hannover) Vorstandsvorsitzende Hajo Rosenbrock ist begeistert. Aber der Reihe nach …

| TTVN

Tischtennis-Spartenleiter Bernd Grote (v.l.n.r), PingPongPakinson Regionsleiter Heiko Probst und TKH Vorstandsvorsitzender Hajo Rosenbrock freuen sich auf die Zusammenarbeit. ©Turn Klubb zu Hannover

In langjährigen Studien haben Wissenschaftler herausgefunden, das regelmäßiges Tischtennis spielen (ab 60 bis 90 Minuten pro Woche), das Voranschreiten der Parkinson Erkrankung (eine Erkrankung des Gehirns, mit insbesondere negativen Auswirkungen auf die Beweglichkeit) verlangsamen kann. Darum verfolgt der junge Verein PingPongParkinson (PPP) mindestens drei Ziele, weiß Regionalleiter Heiko Probst: „Wir wollen die Patienten über die Erkrankung aufklären, sie aus der häufig selbst geschaffenen Isolation befreien und vor allem dazu ermuntern, gemeinsam mit uns den Anti-Parkinson-Sport Tischtennis zu betreiben.“

„Ich bin seit 40 Jahren Tischtennis Spartenleiter beim TKH – aber so etwas habe ich noch nie gesehen. Es sieht ganz so aus, als ob die Parkinson Symptome sich während des Spielens zurückziehen würden.“, sagt Bernd Grote und fügt hinzu: “Dass wir im Verein Inklusion können, beweisen wir bereits durch unser Rollstuhltischtennis. Jetzt freuen wir uns auf die Parkis.“

Der Verein PingPongParkinson Deutschland e.V. ist der Zusammenschluss von Personen und Selbsthilfegruppen, die sich – mit dem Mittel Tischtennis – um Personen mit Parkinson kümmern. Der Hauptsitz befindet sich in Nordhorn. Die Mitgliederzahlen entwickeln sich rasant. „Kein Wunder!“ merkt Heiko Probst an. „Bei uns kann man auch ohne Tischtenniskenntnisse loslegen. Willkommen sind alle – vom Anfänger bis zum gestandenen Spieler.“

Aus diesem Grund rechnet der Verein auch in (diesem Pilotprojekt in der Stadt) Hannover mit einer großen Nachfrage. Auch deswegen, so Probst weiter, „weil wir mit dem TKH den idealen Kooperationspartner an unserer Seite haben.“ „Bei uns muss keiner Berührungsängste haben.“, stellen die TKH Verantwortlichen heraus.

Trainiert wird ab dem 26.11.2022 immer samstags zwischen 10h30 und 12h in der Sporthalle der Bismarckschule in der Südstadt (An der Bismarckschule 5, 30173 Hannover). Erster Ansprechpartner ist Bernd Grote (0179 5312267).

Aktuelle Beiträge

| Verbandsinfos

Tiefe Trauer

Der TTVN trauert um seinen Geschäftsführer Heinz-W. Löwer, der völlig unerwartet verstorben ist. Wir sind fassungslos und finden derzeit noch keine Worte für diesen schweren…