Zum Hauptinhalt springen

Verbandsinfos  

Sommer-Team-Cup 2023: Anmeldungen ab sofort möglich

Die Spielzeit 2022/2023 neigt sich dem Ende entgegen, die lange Sommerpause steht bevor. Da kommt die dritte Auflage des Sommer-Team-Cups gerade recht. Also schnappen Sie sich Ihre Freunde und Bekannten, nutzen Sie die wettkampffreie Zeit für die Saison-Vorbereitung und melden Sie Ihr Team zum sommerlichen Mannschaftswettkampf an!

| TTVN

Nach großen Erfolgen in den vergangenen beiden Jahren geht der Sommer-Team-Cup in seine dritte Austragung. Die myTischtennis GmbH und der Deutsche Tischtennis-Bund geben Ihnen seit Montag die Möglichkeit, sich zum bundesweiten Sommer-Team-Cup 2023 anzumelden. Das Meldefenster ist bis einschließlich 19. April geöffnet. Der Startschuss für die Wettkämpfe fällt am 2. Mai. Gespielt werden kann dann im Zeitraum bis zum 31. Juli 2023. Das Turnier endet auch in diesem Jahr mit dem Bundesfinale in Saarbrücken am ersten September-Wochenende.

Was ist für die Anmeldung nötig?

Mitmachen dürfen alle Spielberechtigten der DTTB-Landesverbände, die einen Account bei myTischtennis.de haben (der kostenlose Basis-Account ist ausreichend) und - im Fall von Nachwuchsspielern - über eine SBEM verfügen. Eine weitere Voraussetzung zur Teilnahme ist ein Q-TTR-Wert zum Stichtag des Ranglistenbezugs. Eine Mannschaft kann unabhängig von Vereinszugehörigkeit, Geschlecht, Spielstärke (unter Beachtung des maximalen Q-TTR-Werts der jeweiligen Leistungsklasse) und Alter gebildet werden. In den Spielen der ersten Runde gibt es weiterhin keinen festen Spielplan. Die Teams einigen sich eigenständig und untereinander auf die Spieltermine, nur das Heimrecht wird vorgegeben.

Seien auch Sie dabei und melden Sie sich bis zum 19. April 2023 mit Ihrer Wunsch-Mannschaft (drei bis maximal sechs Spielerinnen und Spieler) an. Danach werden die Gruppen (mit bis zu sieben Mannschaften) analog zu den Vorjahren je nach Leistungsklasse und geografischer Lage der Teams eingeteilt. Die Zuordnung der Leistungsklassen erfolgt anhand der Summe der drei höchsten Q-TTR-Werte (Stand 11.02.2023) der Spieler einer Mannschaft:

- Leistungsklasse A: 5001 und mehr (ohne Begrenzung der Q-TTR-Werte der Spieler einer Mannschaft).
- Leistungsklasse B: 4201 bis 5000, wobei der Q-TTR-Wert des besten Spielers nicht höher als 1850 sein darf.
- Leistungsklasse C: 0 bis 4200, wobei der Q-TTR-Wert des besten Spielers nicht höher als 1500 sein darf.

Was ist in diesem Jahr neu?

Mit fast 2.500 Mannschaften und 11.000 Spielerinnen und Spielern konnte der STC in den ersten beiden Jahren viele Aktive aus dem Amateurbereich begeistern. Die Sieger der ersten Runde bzw. Gruppenphase haben wie 2022 erneut die Möglichkeit, sich für Bundesfinale in Saarbrücken (1. bis 3. September 2023) zu qualifizieren und sich mit anderen Siegermannschaften aus ganz Deutschland zu messen.

Sollte es mehr Meldungen als Startplätze für das Bundesfinale in der jeweiligen Leistungsklasse geben, so werden diese in Entscheidungsspielen/-turnieren ausgespielt, die im Anschluss an die erste Runde stattfinden. Die Anzahl an Startplätzen je Leistungsklasse wird unter anderem abhängig von der Anzahl der in der ersten Runde teilnehmenden Mannschaften je Leistungsklasse festgelegt. Das Abschluss-Event wird in diesem Jahr mit deutlich mehr Teams und voraussichtlich über drei Tage stattfinden.

Für die Gruppensieger gibt es zudem tolle Preise des Sommer-Team-Cup Partners zu gewinnen, die für die Erstplatzierten des Bundesfinals noch einmal getoppt werden. Mit Zahlung des Mannschaftsstartgelds in Höhe von 30 Euro erhält darüber hinaus jeder Teilnehmer eine Ausgabe des Magazins tischtennis in pdf-Form sowie einen Gutschein für Produkte des Partners.

Wie bereits im vergangenen Jahr läuft die Organisation und Durchführung des Wettbewerbs über die STC-Unterseite der myTischtennis.de-Homepage, wo auch die offizielle Ausschreibung zu finden ist.

Aktuelle Beiträge

| Mitgliedergewinnung

Sommer-Team-Cup geht in die vierte Runde

Nach großen Erfolgen in den vergangenen drei Jahren steht nun fest: Der Sommer-Team-Cup geht 2024 in seine vierte Austragung. Somit besteht auch in diesem Jahr wieder die…