Zum Hauptinhalt springen

Spanish Para Open: Zweimal Bronze für Björn Schnake

Viele Augen waren am Wochenende auf das Star-Contender-Turnier in Doha gerichtet. Allerdings waren nicht nur dort deutsche Spieler im Einsatz, sondern von Donnerstag bis Samstag auch bei den ITTF Costa Brava Spanish Para Open in Platja d´Oro.

| TTVN

Björn Schnake gewinnt zweimal Bronze bei den ITTF Costa Brava Spanish Para Open in Platja d´Oro. ©Hannes Doessler

Mit Johannes Urban (Wettkampfklasse 8) und Björn Schnake (WK 7) waren auch zwei niedersächsische Athleten Teil der deutschen Delegation.

In Gruppe 2 der Wettkampfklasse 7 konnte sich Schnake mit drei Siegen souverän den Gruppensieg sichern. Nach einem Freilos im Viertelfinale unterlag er im Halbfinale einen Tag später allerdings dem Polen Michael Deigsler mit 1:3.

Im Doppel mussten sich Schnake und sein Doppelpartner Henrik Meyer in der Gruppenphase zwar Montanus und Eier geschlagen geben. Danach behaupteten sie sich aber gegen die Doppelpaarung Aaro Makela und Bjorgvin Olafsson und erreichten so das Halbfinale, in dem die späteren Turniersieger Esteban Herrault und Clement Berthier aus Frankreich eine zu hohe Hürde darstellten.

Für Johannes Urban, der Schnake einst als niedersächsicher Landesfachwart auf den Para-Sport aufmerksam gemacht hatte, war das Turnier in Platja D´Oro dagegen in der Vorrunde beendet. Urban verlor seine beiden Gruppenspiele gegen den Franzosen Thomas Bouvais und den Niederländer Andrianus Van Amerongen mit 0:3 und 2:3.

Aktuelle Beiträge

| Verbandsinfos

Tiefe Trauer

Der TTVN trauert um seinen Geschäftsführer Heinz-W. Löwer, der völlig unerwartet verstorben ist. Wir sind fassungslos und finden derzeit noch keine Worte für diesen schweren…