Zum Hauptinhalt springen

Leistungssport  

WTT Youth Contender in Helsingborg - Mia Griesel gewinnt Gold mit Andre Bertelsmeier

Vom 08.06. - 11.06.2023 fand der WTT youth Contender in Helsingborg (Schweden) mit insgesamt 17 deutschen Spielerinnen und Spielern statt.

| TTVN

Mia Griesel gewinnt an der Seite von Andre Bertelsmeier die Goldmedaille im Mixed. ©WTT

Die Turnierserie "World Table Tennis" (WTT) veranstaltet das ganze Jahr über an verschiedenen Orten der Welt Turniere. Im Durchschnitt treffen pro Turnier 35 Nationen aufeinander, die 1-8 Spielerinnen und Spieler bereitstellen.

Mia Griesel (TSV Lunestedt/MTV Tostedt) nahm bei diesem Turnier nur an der U17-Einzel- und U19- Mixedkonkurrenz teil. Dort erkämpfte sie sich mit zwei 3:0-Siegen eine souveräne Position in den KO-Runden, wobei sie die erste Runde ebenfalls ohne Probleme meistern konnte. Im Achtelfinale traf sie direkt auf die Japanerin Yumiko Katori, die sie aber in fünf Sätzen und 11:8 Punkten schlagen konnte. Direkt im Anschluss durfte sie sich direkt wieder gegen eine japanische Spielerin beweisen, jedoch musste sie sich deutlich gegen Misuzu Takeya geschlageben geben.

In der Mixedkonkurrenz überraschte Griesel dafür zusammen mit Andre Bertelsmeier. Als Mixedpaarung waren sie lediglich an Position 13 gesetzt und erkämpften sich somit eine Reihe an engen und spannenden Spielen. Im Halbfinale gewannen sie deutlich gegen die Hongkonger Chan Baldwin Ho Wah und Wong Hoi Tung mit 3:0. Durch ein harterkämpftes Finale mit einem 0:2 Rückstand gegen Darius Movileanu und Ioana Singeorzan (Rumänien), freuten sich Mia Griesel und Andre Bertelsmeier riesig über den ersten Platz und brachten somit die Goldmedaille mit nach Deutschland.

Auch Lisanne Tschimpke, Elisa Meyer, Laura Milos und Lena Gottschlich (alle Hannover 96) durften sich in Schweden beweisen. In der U17 Konkurrenz erreichten Tschimpke, Milos und Gottschlich die Hauptrunde, schieden dann aber direkt aus. Besser lief es dann in der Altersklasse U15, dort erreichten alle vier Spielerinnen die Hauptrunde. Für Lisanne Tschimpke und Lena Gottschlich gab es in Runde 1 sogar einen weiteren Sieg, sodass beide bis ins Achtelfinale vordingen konnten. Dort war dann allerings Endstation.

Alle weiteren Ergebnisse und Abläufe sind hier zu finden.

Aktuelle Beiträge

Ping-Pong-Parkinson in Hundsmühlen

Zu einem Tag der offenen Tür hat der Hundsmühler TV am Welt-Parkinson-Tag eingeladen. Neben Besucherinnen und Besuchern war auch das amtierende Weltmeister-Doppel Horst Schunk…