Zum Hauptinhalt springen

Mitgliedergewinnung  

TTVN-Juniorcamp auf Juist ein voller Erfolg

Über das Pfingstwochenende hatte das TTVN-Juniorteam zum Juniorcamp auf der ostfriesischen Insel Juist eingeladen. Schwerpunkte des Camps waren die Mitgliedergewinnung für das Juniorteam, die Vermittlung und Erstellung von Gruppenaktivitäten und die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls im Team.

| TTVN

TTVN Juniorteam feiert Fünf jähriges Bestehen mit einem Juniorcamp auf der Insel Juist! (Foto: TTVN) ©TTVN

Am Freitagmorgen starteten neun junge Menschen Richtung Norddeich um mit der Fähre nach Juist überzusetzen. Dort angekommen wurde die Unterkunft bezogen und mit verschiedenen Spielen die Freizeit eingeläutet. Abends wurde mit selbstgestalteter Gitarrenmusik am Strand der Sonnenuntergang genossen. Für Samstag stand die traditionelle Fahrradrallye über die Insel an. Über die gesamte Insel verteilt mussten die gebildeten Gruppen verschiedene Aufgaben und Challenges lösen. Abends wurde die Rallye am Strand ausgewertet und der Tag in netter Atmosphäre ausklingen gelassen.

Der Sonntag startete mit einem ausgedehnten Frühstück zur Stärkung für die bevorstehende Strandolympiade. Aufgeteilt in zwei Teams warteten drei Disziplinen auf die Teilnehmenden. Bei „Capture the flag“, „10er Ball“ und „Spikeball“ konnten sich alle noch einmal richtig austoben. Am Montag ging es dann zurück zum Festland. Alle Teilnehmenden waren sich einig, dass es ein tolles Wochenende war: „Das Wochenende war sehr schön und die Gemeinschaft in der Gruppe hat Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights waren die gemeinsamen Abende am Strand und die Fahrradrallye“ berichtet Luca vom Wochenende. Auch das TTVN-Juniorteam zog ein positives Feedback vom Juniorcamp und freuten sich zugleich über zwei neu gewonnenen Mitglieder im Juniorteam.

Impressionen von dem Juniorcamp finden sich auf dem TTVN Instagram Account.

Aktuelle Beiträge

| Verbandsinfos

Tiefe Trauer

Der TTVN trauert um seinen Geschäftsführer Heinz-W. Löwer, der völlig unerwartet verstorben ist. Wir sind fassungslos und finden derzeit noch keine Worte für diesen schweren…