Zum Hauptinhalt springen

Mitgliedergewinnung  

Sommer-Team-Cup geht in die vierte Runde

Nach großen Erfolgen in den vergangenen drei Jahren steht nun fest: Der Sommer-Team-Cup geht 2024 in seine vierte Austragung. Somit besteht auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, in der langen, punktspielfreien Zeit bis zum Start der Saison 2024/2025 Wettkämpfe zu bestreiten. Der alternative Mannschaftswettbewerb war 2021 von der myTischtennis GmbH ins Leben gerufen worden, die Rolle des Veranstalters übernimmt erneut der DTTB.

| TTVN

Fast 1500 Teams und mehr als 7000 Spielerinnen und Spieler haben 2023 an der dritten Ausgabe des Sommer-Team-Cups teilgenommen, womit die Zahlen aus den vergangenen Jahren noch einmal übertroffen worden sind. Nach den sehr positiven Rückmeldungen und Erfahrungen der Teilnehmenden hat sich das Organisationsteam dafür entschieden, im Vergleich zum Vorjahr kaum Änderungen vorzunehmen. 

Weitere Informationen – wie die detaillierte Ausschreibung mitsamt auch Start des Meldefensters – wird myTischtennis in den nächsten Tagen auf www.mytischtennis.de/sommerteamcup/home/ veröffentlichen.

Um denjenigen, denen der STC kein Begriff ist, aber schon einmal einige Infos an die Hand zu geben, hier einige Infos zum Charakter des alternativen Mannschaftswettkampfs:

Wie werden Teams gebildet?

Die Teilnahme ist für alle Spielberechtigten von Landesverbänden des DTTB unabhängig vom Alter (für zum Zeitpunkt der Einladung durch den Mannschaftsführer minderjährige Spieler der Altersgruppe Nachwuchs ist jedoch eine SBEM Voraussetzung), Geschlecht und der Spielstärke (unter Beachtung des maximalen Q-TTR-Werts der jeweiligen Leistungsklasse) möglich, die über einen Basis-Account bei myTischtennis verfügen und eindeutig identifiziert sind (Name, Vorname, Geburtsdatum, Verein). Ferner benötigt der Spieler zur Teilnahme einen Q-TTR-Wert zum Stichtag des Ranglistenbezugs. Die Mannschaften können so gemeldet werden, dass sie sich aus Spielern unterschiedlicher Vereine (und Landesverbände) zusammensetzen. 

Auch in diesem Jahr wird es drei Leistungsklassen geben. Wer in welcher Klasse spielen darf, wird anhand der Summe der drei höchsten Q-TTR-Werte (Stand: 11.02.2024) der Mannschaftsmitglieder ermittelt. Auf dieser Grundlage wird ein Team der tiefst möglichen Leistungsklasse zugeordnet:

Leistungsklasse A: 5001 und mehr (ohne Begrenzung des Q-TTR-Werts des besten Spielers einer Mannschaft).
Leistungsklasse B: 4201 bis 5000, wobei der Q-TTR-Wert des besten Spielers nicht höher als 1850 sein darf.
Leistungsklasse C: 0 bis 4200, wobei der Q-TTR-Wert des besten Spielers nicht höher als 1500 sein darf.

Wie wird gespielt?

Die erste Runde wird in Gruppen, die nach geographischen Gesichtspunkten zusammengestellt werden, mit bis zu sieben Mannschaften ausgetragen. In jeder Gruppe spielt jede Mannschaft gegen jede in einer Einfachrunde. Die Sieger der ersten Runde erhalten die Möglichkeit, für das Bundesfinale (31. August bis 1. September 2024 in Saarbrücken) zu melden. Sollte es mehr Meldungen als Startplätze in der jeweiligen Leistungsklasse geben, so werden diese in Entscheidungsspielen/-turnieren ausgespielt, die im Anschluss an die erste Runde stattfinden.

Spielsystem 

Es wird in folgender Reihenfolge gespielt (es werden immer alle Spiele ausgetragen):

A1 vs. B2
A2 vs. B1
A3 vs. B3
DA1 vs. DB1
A1 vs. B1
A3 vs. B2
A2 vs. B3

Wann und wo wird gespielt?

Die Mannschaftskämpfe in den Gruppen werden komplett in Eigenregie der Mannschaften organisiert und durchgeführt. Heimrecht hat jeweils die im Spielplan erstgenannte Mannschaft. Den Zeitpunkt der Mannschaftskämpfe stimmen die beteiligten Mannschaften untereinander ab. Die einzige Bedingung ist, dass alle Gruppenspiele bis zum letztmöglichen Termin für die Austragung der ersten Runde abgeschlossen sind. Gerne können sich Mannschaften in der Terminabstimmung auch darauf verständigen, mehrere Mannschaftskämpfe der jeweiligen Gruppe in Turnierform an einem Tag und Ort auszutragen.

Was kann man gewinnen?

Zum einen ist es möglich, sein Punkte-Konto beim Sommer-Team-Cup aufzubessern, da der Wettbewerb TTR-relevant ist. Zum anderen winkt den Gruppensiegern der ersten Runde ein Warengutschein in Höhe von 100 Euro pro Mannschaft für den Einkauf von Artikeln (Textilien, Bälle, Beläge, Hölzer) des Partners des Sommer-Team-Cups. Jeder Teilnehmer erhält eine Ausgabe des Magazins ‚tischtennis‘ im PDF-Format und Gutscheine für Tischtennis-Produkte des Partners. Darüber hinaus erhalten alle teilnehmenden Mannschaften spezielle Teamangebote in direkter Verbindung mit dem Sommer-Team-Cup (z. B. Trikots).

Aktuelle Beiträge

Ping-Pong-Parkinson in Hundsmühlen

Zu einem Tag der offenen Tür hat der Hundsmühler TV am Welt-Parkinson-Tag eingeladen. Neben Besucherinnen und Besuchern war auch das amtierende Weltmeister-Doppel Horst Schunk…